Pro-Bono-Coaching

Pro-Bono-Coaching

Aus gutem Grund.

Der Begriff „Pro Bono“ leitet sich aus dem lateinischen „pro bono publico“ her und bedeutet in etwa „zum Wohle der Öffentlichkeit“ oder „zum Wohle der Allgemeinheit“. Er wird heute in verschiedenen Beratungssituationen wie bspw. der Rechtsberatung verwendet und steht für eine freiwillig geleistete professionelle Beratung ohne bzw. mit deutlich reduziertem Honorar für den Berater.

Pro-Bono-Coaching stellt in diesem Zusammenhang das professionelle Coachen von Personen dar, die ein entsprechendes Coaching aus finanziellen Gründen normalerweise nicht in Anspruch nehmen könnten.
Jeden Monat stellt DR. PIEZONKA Coaching. Training. im Rahmen seiner Tätigkeit ein begrenztes Kontingent an kostenlosen Pro-Bono-Aktivitäten zur Verfügung, um Coaching auch denjenigen Personen zu ermöglichen, die sich dies in ihrer aktuellen Situation nicht leisten können.

Die Auswahl erfolgt nach eigenem Ermessen. Ein Anspruch auf ein Pro-Bono-Coaching besteht selbst bei vorliegenden Voraussetzungen nicht. Die Voraussetzungen sind stets schriftlich nachzuweisen (bspw. Existenzgründerzuschuss für Selbstständige, Bescheid zur Arbeitslosigkeit, BAföG-Bescheid). Alle Anfragen werden selbstverständlich diskret und streng vertraulich behandelt.

Wenn Sie sich für ein Pro-Bono-Coaching interessieren, können Sie mich gerne kontaktieren. Wir werden dann gemeinsam klären, ob Sie sich für „Pro Bono“ qualifizieren und in welcher Form ich Sie unterstützen kann.

Möchten Sie mehr erfahren?
Sprechen Sie mich gerne an und lassen Sie sich unverbindlich beraten!


HIER ANFRAGEN