Stressmanagement &
Burnout-Prävention BACKUP

Stress und Belastung

Psychische Belastungen durch Veränderungen in der Arbeitswelt und im Privatleben

Berufliche Anforderungen steigen heute kontinuierlich an. Komplexer werdende Aufgaben müssen in immer kürzeren Zeitspannen erledigt werden. Das Arbeitsvolumen bzw. der Arbeitsumfang nehmen deutlich zu. Veränderungen der Arbeitsbedingungen und des Arbeitsumfeldes gehören zur Tagesordnung (Stichwort: Change und Business Transformation).

Gleichzeitig gilt es private Lebensbereiche nicht zu vernachlässigen und entsprechend zu koordinieren. Neben Erfolgsdruck und Konkurrenzsituationen tragen vor allem die eigenen Ansprüche und Erwartungen, aber auch Sorgen und Ängste bspw. über unsichere Zukunftsaussichten dazu bei, dass selbst als leicht empfundene Anforderungen zunehmend eine Belastung darstellen können.

Beispielhafte Risikofaktoren für Stress und Belastung:

info-coaching-herford
  • Erfolgs-, Leistungs- und Zeitdruck
  • Zielvorgaben
  • Wettbewerbs- und Konkurrenzsituationen
  • Innovations- und Anpassungsdruck an veränderte Rahmenbedingungen
  • Abnahme routinierter Arbeitsvorgänge vs. Zunahme neuer und unbekannter Aufgabenstellungen
  • Widersprüchliche Arbeitsanweisungen
  • Lange Arbeitszeiten, Schichtarbeit
  • Keine (berufliche und/oder private) Anerkennung und Unterstützung
  • Wenig bzw. keine (berufliche oder private) Anerkennung und Unterstützung
  • Mangelnder Einblick in Entscheidungsprozesse die eigene Arbeit betreffend (mangelnde Kontrollmöglichkeiten)
  • Unter- und Überforderung am Arbeitsplatz
  • Probleme mit dem Arbeitsteam (Konflikte, Mobbing etc.)
  • Arbeitsplatzwechsel („neu im Job“)
  • Wohnortwechsel; Änderungen im sozialen Umfeld
  • Bewegungs- und Schlafmangel
  • Kritische Arbeitsbedingungen (Lärm, ungünstige Beleuchtung etc.)
  • Arbeitsplatzunsicherheit, unsichere Zukunftsperspektiven
  • Ungleichgewicht zwischen Beruf und Privatleben
  • Veränderungen im Privatleben; familiäre Krisen
  • Unzureichendes Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten
  • Zu hohe Ansprüche an sich selbst, Ehrgeiz, Perfektionismus
  • Geringe Widerstandskraft (Resilienz), geringe Konfliktfähigkeit
  • Ungelöste Konflikte (private Konflikte, Ärger, Sorgen)
  • Finanzielle Belastungen

Burnout-Syndrom

Über die Leere im Kopf…

Berufliche und private Belastungen führen in diesem Kontext vermehrt zu Unkonzentriertheit, nachlassender Leistungsfähigkeit sowie physischer und psychischer Erschöpfung. Die Symptomatik vom „gelegentlichen Stressempfinden“ bis hin zu einem ärztlich diagnostiziertem „Burnout-Syndrom“ verläuft als langsamer, schleichender und zu Beginn kaum wahrnehmbarer Prozess. Sie kann sich zunächst bspw. in Form von körperlichen Beschwerden wie Kopf- und Rückenschmerzen zeigen.

In ausgeprägter Form allerdings auch durch signifikante Sinnkrisen oder sogar durch manifestierte Krankheitsbilder (bspw. Herz-Kreislauf-Erkrankungen) geprägt sein.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO definiert Burnout im überarbeiteten internationalen Klassifikationssystem der Krankheiten (ICD-11, Einführung 01/2022) als „… a syndrome conceptualized as resulting from chronic workplace stress that has not been successfully managed.“

Das Burnout-Syndrom wird damit von der WHO erstmals deutlich in den Kontext beruflicher Belastungen gerückt, während Erfahrungen in anderen Lebensbereichen ausdrücklich nicht mehr berücksichtigt werden.

Mit dieser neuen (nicht unumstrittenen) Definition wird insbesondere der Versuch unternommen, das Burnout-Syndrom als spezifischen Sachverhalt differenzierter verschlüsseln zu können. Letztlich soll so auch eine detailliertere Abgrenzung gegenüber weiterer ähnlicher Krankheiten erreicht werden.

Individuelle Stressfaktoren und Symptome eines (beginnenden) Burnout-Syndroms können jedoch vielfältige Ursachen haben, weshalb im Rahmen der Burnout-Prävention durch Personal Coaching und Psychologische Beratung bewusst eine umfänglichere Perspektive eingenommen wird. Belastungen aus dem privaten Bereich werden gleichbedeutend berücksichtigt, um bspw. den Kontext der Familie, der Kindererziehung, der Partnerschaft oder anderer privater Verpflichtungen nicht zu vernachlässigen.

Beispielhafte Symptome eines „Burnout-Syndroms“:

info-coaching-herford
  • Muskelverspannungen
  • Kopf- und Rückenschmerzen
  • Druckgefühl in der Brust, Herzrasen
  • Schwindelgefühle, Übelkeit
  • Verändertes Schlafverhalten, Schlafstörungen
  • Veränderter Appetit, Appetitlosigkeit
  • Müdigkeit bei der Arbeit sowie vor und nach dem Arbeitstag
  • Gefühl der Erschöpfung(emotional, körperlich)
  • Verringertes Leistungsvermögen
  • Entfremdung von Arbeit, Kollegen und Freunden
  • Vernachlässigung weiterer Aktivitäten (Freizeit, Hobbies)
  • Gefühl der Leere, Trost- und Sinnlosigkeit
  • Nervosität, Unkonzentriertheit, Gereiztheit
  • Erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten
  • Gedächtnisprobleme
  • Fehlende Entscheidungsfähigkeit und -freudigkeit
  • Hörstörungen (Tinnitus aurium, Hörsturz, Hyperakusis etc.)
  • Psychische Störungen (Angststörungen/ Phobien, Depressionen etc.)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt etc.)

Personal Coaching & Psychologische Beratung

Vorbeugen statt Heilen: Symptome frühzeitig erkennen

Im Personal Coaching bzw. der Psychologischen Beratung setzen wir bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt solcher und weiterer Symptome an – mit dem Ziel präventiv auf diese einzuwirken. Die zentrale Fragestellung der Burnout-Prävention lautet daher nicht, wie ein „Burnout-Syndrom“ geheilt werden kann, sondern wie Sie ein „Burnout-Syndrom“ bereits im Vorfeld vermeiden können. Meine Coaching-Inhalte sind darauf ausgerichtet gemeinsam mit Ihnen Ihre persönlichen Stressursachen (Stressoren) zu identifizieren und zu analysieren, um daraus individuell praktikable Strategien der Stressbewältigung zu entwickeln. Sowohl für aktuell bedeutsame Situationen und Lebensverhältnisse, als auch für den zukünftig gesunden Umgang mit den eigenen Ressourcen.

Mein Personal Coaching bietet Ihnen die Möglichkeit sich von Beginn an professionell mit den Themen Stressbewältigung und Burnout-Syndrom auseinanderzusetzen. Gerade in der Anfangszeit von Symptomen der andauernden Erschöpfung werden diese vielfach nicht ernst genug genommen und auch erste Besuche beim Hausarzt enden oftmals ergebnislos, da diesen körperlichen Symptomen keine pathologischen Ursachen zugeschrieben werden können. Im Personal Coaching unterstütze ich Sie von Beginn an diese Symptome ganzheitlich und umfassend zu deuten. Frei vom Stigma einer psychischen Störung o.Ä.

Personal Coaching & Psychologische Beratung sind jedoch nicht geeignet bei einer bereits vorliegenden Burnout-Erkrankung und stellen somit keinen Therapieersatz dar. Personal Coaching & Psychologische Beratung richten sich ausschließlich an gesunde Klienten.

Themen im Bereich Stressmanagement & Burnout-Prävention (Auszug)

  • Identifikation und Analyse individueller Stressursachen (Stressoren)
  • Individuelles Stressmanagement
  • Leistungsdruck und Perfektionismus im beruflichen Alltag
  • Erwartungshaltungen, Selbstwahrnehmung und Selbstwert
  • Burnout in verschiedenen Berufsgruppen
  • Burnout in Abhängigkeit der Arbeitsposition
  • Burnout Ja oder Nein? Wissenschaftliche Messinstrumente und Diagnose-Methoden zur Burnout-Bestimmung
  • Zusammenhänge zwischen Mobbing und Burnout: Mobbing-Prävention
  • Individuelle Strategien der Burnout-Prävention
  • Erfolg durch Scheitern
  • Umgang mit unveränderlichen Situationen
  • Berufliche Souveränität durch Selbstregulation

Arbeitsweise und Ablauf

Coaching im Bereich Stressmanagement & Burnout-Prävention: vertraulich und diskret

Der Umfang eines Personal Coachings im Bereich Stressmanagement & Burnout-Prävention hängt von Ihrer ganz persönlichen Situation ab. Das Vorgehen ist individuell auf Ihr Anliegen zugeschnitten. Die angewandten Methoden sind hinsichtlich ihrer Wirksamkeit wissenschaftlich erforscht und belegt. Im Vordergrund steht die Identifikation von Zusammenhängen zwischen privaten bzw. beruflichen Lebenssituationen und Ursachen des Belastungs- und Stressempfindens. Im Verlauf des Coachings entwickeln wir gemeinsam Erklärungsansätze und erproben neue Sicht- und Verhaltensweisen. Ziel ist es, Sie dazu zu befähigen, nach Abschluss des Coachings Stressfaktoren zukünftig eigenständig zu erkennen und adäquat damit umgehen zu können. Grundsätzlich lassen sich so in vergleichsweise kurzer Zeit bereits hilfreiche Veränderungen bewirken.

Der Coaching-Prozess

In der Regel finden 90-minütige Doppelsitzungen verteilt über mehrere Wochen statt. Dies ermöglicht gleichzeitig einen sinnvollen zeitlichen Rahmen zur Selbstreflexion auch außerhalb der Coaching-Sitzungen. Es sind jedoch auch kürze Abstände möglich oder aber – sofern sich während des Coaching-Prozesses neue Themen ergeben – auch längerfristige und somit nachhaltigere Begleitungen. Den Umfang des Coachings legen Sie selbst fest. Sie entscheiden wie lange und wie oft wir gemeinsam an Ihren Themen arbeiten.

Im Rahmen des Personal-Coaching widme ich Ihnen meine volle und uneingeschränkte Aufmerksamkeit. Unter höchster Diskretion profitieren Sie von meinem Wissen und meinen Erfahrungen. Aufgrund meiner eigenen Geschichte bringe ich hierfür neben meiner fachlichen Qualifikation eine wesentliche Feldkompetenz mit ein. Wir arbeiten mit hoher Intensität – aber ausschließlich in einem Tempo, das zu Ihnen passt – in einer gemütlichen, ergebnisför-derlichen und wertfreien Atmosphäre in meinem Büro oder aber auf Wunsch auch vor Ort in Ihren privaten oder beruflichen Räumlichkeiten. Telefon-Coachings oder praktische Übungen außerhalb geschlossener Räumlichkeiten sind nach vorheriger Absprache grundsätzlich ebenfalls möglich.

Flexibilität durch Online-Coaching

Alternativ können auch Online-Coachings und -Trainings problemlos durchgeführt werden. Verschiedene Online-Tools wie bspw. Zoom oder Skype for Business ermöglichen ein ortsunabhängiges und zeitlich flexibles Coaching und Training (bspw. bei großen Entfernungen oder im Rahmen der Corona-Krise). Bei Interesse oder Fragen hierzu sowie für weitere Informationen zu sämtlichen Leistungen senden Sie mir gerne eine E-Mail an kontakt@dr-piezonka.de oder kontaktieren mich telefonisch unter 05223. 65 28 001 bzw. mobil unter 0151. 287 169 20. Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Investition

Coaching im Bereich Stressmanagement & Burnout-Prävention

Ein 20-minütiges Vorgespräch, welches stets vor Beginn eines neuen Personal (bzw. Business) Coaching durchgeführt wird, ist für Sie selbstverständ-lich kostenfrei. Eine Coaching-Sitzung in meinem Büro entspricht 45 Minuten und stellt eine Investition ab 85,00 Euro brutto inkl. 19% USt. für Privatper-sonen dar.

Sofern das Coaching im beruflichen Kontext durchgeführt wird (Business Coaching), können die Leistungen als eine Form der beruflichen Weiterbildung u.U. steuerlich geltend gemacht werden. Einen entsprechenden Beleg stelle ich Ihnen selbstverständlich für jede in Anspruch genommene Leistung aus. Der Investitionsrahmen für Unternehmen oder öffentliche Verwaltungen wird stets individuell besprochen und kalkuliert.

Möchten Sie mehr erfahren?
Sprechen Sie mich gerne an und lassen Sie sich unverbindlich beraten!


HIER ANFRAGEN